Willkommen bei D|G|TAL.

Finanz- und Versicherungsunternehmen stehen heute vor immensen Herausforderungen: Manuelle Prozesse treffen auf digitale Anforderungen, gewachsene Kostenstrukturen auf ein wettbewerbsintensives Marktumfeld – und maßgeblich veränderte Kundenerwartungen auf veraltete Betriebsstrukturen, teilweise sogar veraltete Strategien. Eine Digitalisierung anzustreben ist keine Option mehr – es ist ein Muss.

Ein Unternehmen kann nur so effizient sein wie sein operativer Kern, das Backoffice, in dem alle Prozesse zusammenlaufen. Der Schlüssel zur Digitalisierung ist die Optimierung dieses Kerns durch Implementierung modernster IT. Dies ist sicher eine Herausforderung – vor allem aber eine Chance.

Ein Blick in die Zukunft:

Denn
was wäre

  • ... wenn Schadenakten maschinenlesbar wären
  • ... wenn der Inhalt von Schadenakten durch Algorithmen analysiert werden könnte
  • ... wenn die Verwaltung von Portfolios durch datenbasierte Erfahrungswerte unterstützt würde
    und nicht nur auf Einzelfällen beruhte
  • ... wenn es einen Ort gäbe, an dem dies für Sie erledigt wird?

Dann würden ideale Voraussetzungen für die radikale Vereinfachung komplexer Prozesse geschaffen sein.

Und genau das macht

D|G|TAL: Die digitale Fabrik

Initiiert von einem schweizerisch-dänischen Hightechunternehmen und einem deutschen Unternehmen für Liability Management bereitet D|G|TAL den Weg für ein High-Performance-Backoffice für Versicherungen und Banken.

D|G|TAL verwendet dabei einen eigenen Programmierstandard, der speziell für die Finanzindustrie entwickelt wurde. Dieser basiert auf einer völlig neuartigen lizenzrechtlich geschützten Technologie, künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen, Blockchain und modernsten Rechen- und Speichermöglichkeiten. Beginnend mit einem Analyse-Tool, das es erlaubt, die unstrukturierten Informationen im Unternehmen zu nutzen, ist es das Ziel von D|G|TAL, das Spektrum der Backoffice-Anwendungen zu erweitern und eine digitale Fabrik zu werden.

Aufgebaut als Software-as-a-Service-Plattform, wird D|G|TAL Banken und Versicherungen ermöglichen, ausgewählte Anwendungen oder ein komplettes Framework zu nutzen. So kann sich beispielsweise eine Bank dafür entscheiden, nur ein digitales KYC zu verwenden, während sich ein Versicherungsunternehmen nur auf ein Tool für den Prozess der Schadenbearbeitung konzentrieren möchte.

Die Chance

Daten sind die neue Währung unserer Zeit. Banken und Versicherer sind reich an Informationen – und verfügen somit über einen wahren Datenschatz. Vergleicht man ein Versicherungsunternehmen mit anderen datenreichen Unternehmen wie Google® oder Facebook®, zeigt sich, dass sich der daraus resultierende Wert noch nicht in den Marktwerten niederschlägt. Das hat vor allem einen Grund: Die Informationen liegen nicht in digitaler Form vor.

Versicherungen und Banken verfügen meist über IT-Landschaften, die auf der Technologie des vordigitalen Zeitalters basieren, und sind nicht in der Lage, alle verfügbaren Daten zu nutzen.

Der erste Schritt: Claims Audit Engine

Jede Transformation und jedes IT-Projekt muss mit der Erschließung der vorhandenen Informationen beginnen, insbesondere auch mit unstrukturierten Informationen, die z. B. in PDFs enthalten sind.

D|G|TAL hat dafür eine Lösung entwickelt: Die Claims Audit Engine übersetzt gescannte Dokumente in maschinenlesbaren Text, der es anschließend ermöglicht, alle Informationen vollständig als Smart Data zur Verfügung zu haben und diese Daten so einfach wie mit einer Google®-Suche zu nutzen. Die Kombination von verfügbaren strukturierten Daten mit dem Inhalt einer Schadenakte bietet ganz neue Möglichkeiten, Portfolios effizient zu verwalten.

Die Claims Audit Engine ist in der Lage, fast 90 % der gescannten Dokumente zu übersetzen, die Art des Dokuments zu erkennen und sogar die Tonalität zu verstehen. So können z. B. alle Schadenakten mit einer niedrigen Standardreserve, aber mit medizinischen Anhängen, die auf eine mögliche Wirbelsäulenverletzung hinweisen, ganz einfach identifiziert werden. Aktuell ist die Claims Audit Engine für die Kfz-Versicherung voll einsatzfähig und kann auch schnell auf andere Sparten übertragen werden.

Die Claims Audit Engine ist der erste Schritt in Richtung Digitalisierung und kann auch im Rahmen von Due Diligences oder zur Durchführung von Schadenprüfungen eingesetzt werden.

Intelligente Datengewinnung – vielfältige Optionen

Ist eine Smart Data-Basis geschaffen, sind Banken und Versicherungsunternehmen auch in der Lage, Technologie wirklich nutzen zu können. Und das eröffnet vielfältige Möglichkeiten: So können beispielsweise Analysen erstellt und Wahrscheinlichkeiten berechnet werden, was Bearbeitungs- und Abwicklungsprozesse effizienter gestaltet.

Bereit für die Transformation?

Mit der Entwicklung unserer digitalen Fabrik bieten wir Banken und Versicherern einen transparenten und intelligenten Weg zur Transformation ihres aktuellen Betriebsmodells in eine zukunftsorientierte 2.0-Identität. Haben wir Ihr Interesse geweckt, so zögern Sie nicht, mit uns einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Über D|G|TAL

D|G|TAL kombiniert langjährige Expertise im Finanzdienstleistungsbereich mit modernster Technologie, um Versicherer mit effizienten digitalen Backoffice-Anwendungen zu unterstützen. Die D|G|TAL-Factory wurde von Führungskräften aus den Bereichen Banken, Versicherungen, Software- und Data-Engineering gegründet und basiert auf einem Joint Venture zwischen der Liability Management-Gesellschaft Gossmann & Cie., gegründet von dem renommierten Experten für Restrukturierung in Europa Arndt Gossmann, und Deon Digital AG, einem Hightech-Softwareunternehmen, das die Contract Specification Language (CSL) für Banken- und Versicherungsanwendungen entwickelt hat. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich, Schweiz, und Tochtergesellschaft in Kopenhagen, Dänemark, ermöglicht seinen Kunden, digitale Verträge für durchgängig automatisierte Geschäftsprozesse zwischen Unternehmen zu erstellen. Zu den Kunden gehören verschiedene Unternehmen aus dem Finanzsektor in Europa und Asien.

Die Gründer

Dirk Sebald Co-Founder und CEO von Deon Digital

Dirk Sebald verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Innovation, Digitalisierung, Change-Management und Strategieentwicklung. Er war in leitenden Positionen und als Berater in der Finanzdienstleistungs-, Versicherungs-, Telekommunikations- und Gesundheitsbranche tätig. Bevor er die Deon Digital AG mitbegründete und als CEO leitete, war Dirk Sebald Group Head of Innovation bei der SIX Gruppe, CEO von Adesso SE und COGNOS. Dirk Sebald hat einen MBA-Abschluss der FernUniversität in Hagen.

Dr. Florian Herzog Co-Founder und CTO von Deon Digital

Dr. Florian Herzog ist in der Finanzwelt bekannt für seine Spezialisierung auf die Entwicklung und Implementierung von Risiko-, Pricing- und Vertragsmanagement-Lösungen für den Finanzsektor. Bevor er die Deon Digital AG als CTO mitbegründete und leitete, war er Co-Founder der swissQuant Group AG und dort ebenfalls als CTO, CEO und Chief Engineer tätig. Bei Deon Digital kombiniert er sein akademisches und technologisches Wissen über Smart Contracts, Distributed Ledger Systems und maschinelles Lernen mit Plattformen in den Bereichen Kapitalmärkte, Banken und Versicherungen.

Er hat ein Diplom (Master) in Ingenieurwissenschaften und Mathematik der ETH Zürich (2002), einen M.Sc. des Georgia Institute of Technology (2001) und einen PhD der ETH Zürich (2005) in Finanzmathematik.

Dr. Florian Herzog hält an der ETH Zürich Vorlesungen über stochastische Systeme. Er ist Mitglied des Verwaltungsrats von aXedras, einem DLT-Unternehmen, das die Edelmetallmärkte digitalisiert, sowie des Anlageausschusses der Sammelstiftung Vita.

Arndt Gossmann Founder und CEO von Gossmann & Cie.

Arndt Gossmann ist in der Versicherungswelt ein anerkannter Experte für Bestandsoptimierung, Restrukturierung und Run-off. Sein Lebenslauf umfasst verschiedene CEO-Positionen in der Versicherungsbranche. Zu seinen weiteren Führungspositionen zählen American Express, Commerzbank, E-Loan, KPMG, DEXIA und die DARAG, die unter seiner Leitung zum Marktführer im Bereich Run-off in Europa wurde. Arndt Gossmann ist Vorstandsvorsitzender der SOVAG AG, Geschäftsführer der Gossmann & Cie. Insurance PCC Ltd. und einer der Gründungspartner von D|G|TAL. Er hat ein Studium an der Frankfurt School of Finance and Management absolviert und ist Gastdozent an der Universität St. Gallen.